Kata Anna Tüz

About

Literatur ist in meinen Arbeiten stets präsent, da mich Sprache und Textschon lange begleiten. Das, was ich dann nicht mehr in Worte fassen kann,gestalte ich am liebsten analog mit Pinsel und Acryl. Ich arbeite gerne peinlich genau ungenau. Organische Linien und Formen, Körper und Natur stehen bei meinen Arbeiten im Vordergrund.

Am liebsten träume ich davon, im Garten von Nick Carraway das Gatsby Anwesen nebenan zu bewundern, im Paris der 1920er einen Café au Lait mit den KünstlerInnen der Avantgarde zu genießen, oder mit Emilie Flöge durch Klimts Atelier zu schlendern. Neben dem Jugendstil und dem frühen 20. Jahrhundert haben es mir Japans exotische Kunst und Kultur der Edo-Zeit (江戸時代) und die wunderschönen japanischen Gärten angetan. Eine weitere große Inspiration meiner Gemälde und Illustrationen ist Musik.

Hinter jedem Bild verbirgt sich eine persönliche - sei sie von mir, von Freunden oder gar Fremden - Geschichte, welche in meiner Vorstellung immer von Musik geleitet wird.

Die ausgestellten Gemälde sind alle innerhalb von einem halben Jahr neben meinem Studium im Herbst/Winter 2017 entstanden. So unterschiedlich sie auch sein mögen, sie verbindet viel, das vielleicht erst auf den zweiten Blick auffällt.

© 2020 Pop Up Gallery

Impressum